Open Space Konferenz

Open Space ist eine integrative und partizipative Konferenzmethode, die es ermöglicht, mit großen und auch heterogenen Gruppen effektiv und ergebnisorientiert zu arbeiten.
Dabei gibt es festgelegte Tagesordnungen und keine Vortragenden zu vorab definierten Themen. Es sind die Teilnehmenden, die eigenverantwortlich Abläufe und Inhalte bestimmen, in dem die Möglichkeit gegeben wird, zu einem zuvor definierten Leitthema persönlich interessierende Unterthemen einzubringen und diese in Workshop-Gruppen zu bearbeiten.
Die Ressourcen aller Teilnehmenden werden so in synergetischer Weise genutzt, Aktionspläne mit breiter Basis entstehen, an denen viele mitgewirkt haben.
In der Regel ist die Anzahl der Teilnehmenden unbestimmt.

Inhalte

  • Auftragsklärungs- und Abstimmungsgespräche mit dem Auftraggeber
  • Involvierung des Managementteams bzw. der beteiligten Führungsebenen
  • Planungsgespräche zur Vorbereitung und Durchführung der Open Space-Konferenz
  • (Definition Leitthema, Organisation des Gesamtrahmens und der Logistik,…)
  • Information der Mitarbeiter der Organisation / des Unternehmens
  • Motio-interne Konferenzvorbereitung
  • Gestaltung und Durchführung der Open Space-Konferenz
  • Dokumentation der Ergebnisse während der Veranstaltung
  • Nachbereitungsgespräch mit dem Auftraggeber
  • Review-Workshop zur Ergebnissicherung (etwa 4-6 Wochen nach der Konferenz)
Betriebliches Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung