"Situatives Führen" Führungskräfteseminar

Die meisten Führungstheorien gehen davon aus, dass bestimmte Verhaltensweisen, Kompetenzen oder Persönlichkeitsmerkmale – wie zum Beispiel Ausstrahlung oder angeborene Fähigkeiten – wesentlich zum Erfolg führen.

Das Konzept des Situativen Führens hat als Grundannahme, dass der Führungserfolg auch von den Unternehmensbedingungen abhängig ist, in denen sich die Führungskraft und deren Mitarbeiter jeweils befinden.

Folgende Faktoren werden dabei als wichtig angesehen:

  • Persönliche Beziehungen zwischen der Führungskraft und deren Mitarbeitern
  • Tätigkeitsinhalt und Tätigkeitsanforderungen
  • Machtkontinuum der Führungskraft

Inhalte des Seminars:

  • Grundlagen der Führung von Mitarbeitern
  • Was ist „Gute Führung?“
  • Was heißt „Situatives Führen“?
  • Dynamik Person – Rolle – Organisation / professionelle Rollengestaltung / Rollenkonflikte für Führungskräfte ohne disziplinarische Verantwortung
  • Laterale Führung: Führen ohne disziplinarische Weisungsbefugnis
  • Überblick und Bewertung verschiedener Führungsstile
Betriebliches Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung