Bioelektrische Impedanzanalyse (Analyse der Körperzusammensetzung)

Die bioelektrische Impedanzanalyse (BIA) gehört zu den modernsten Körperanalysemethoden. Sie basiert auf der unterschiedlichen elektrischen Leitfähigkeit verschiedener Gewebetypen. Es wird die Verteilung von Muskeln, Fett und Wasser im Körper ermittelt.
Mit den persönlichen Daten (Geschlecht, Alter, Gewicht, Größe) wird die Körperzusammensetzung errechnet. Unmittelbar im Anschluss an die Messung erhalten die Teilnehmer auf einem Computerausdruck Ihr persönliches Ergebnis.
Das Messergebnis wird analysiert und Empfehlungen ausgesprochen, wie die Körperzusammensetzung positiv beeinflusst werden kann.
Über vier Klebeelektroden wird ein schwacher Stromimpuls durch den Körper geleitet. Es werden Stromwiderstände ermittelt, die sich aufgrund der unterschiedlichen Leitfähigkeit von Fett, Muskulatur und Wasser ergeben.

„Dank motio sind wir alle motivierter und produktiver. Unser Krankenstand im Unternehmen hat sich halbiert.“

Betriebliches Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung