EasyTorque – Messung der maximalen isometrischen Muskelkraft

Über 27% der Arbeitsunfähigkeitstage resultieren aus Muskel- und Skeletterkrankungen, wobei Wirbelsäulen- und Rückenerkrankungen den höchsten Anteil haben. Chronische Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfälle u.a. entstehen schleichend. Es gilt, jedem einzelnen frühzeitig individuelle Risikofaktoren deutlich zu machen. In Medizin, Sport und Therapie werden muskuläre Ungleichgewichte (Dysbalancen) für die Entstehung von Schäden und Funktionsstörungen am Bewegungssystem verantwortlich gemacht.

Durch die Testergebnisse und die individuelle Beratung sollen Teilnehmer motiviert werden, sich mit den eigenen Verhaltensweisen eigenverantwortlich auseinander zu setzen und körperlich aktiv zu werden, um Beschwerden zu lindern oder präventiv eine Verbesserung der Gesundheit herbeizuführen.

So funktioniert der Muskeltest mit dem EasyTorque:
Mit dem EasyTorque der Firma Tonus steht ein mobiles Mess-System zur Analyse der aktuellen, tatsächlichen Kraftfähigkeit der Hauptmuskelgruppen zur Verfügung. Hierbei wird die maximale Muskelkraft verschiedener Muskelgruppe in den Bewegungsrichtungen Flexion (z. B. Bauchkraft) und Extension (z. B. Rückenkraft) dokumentiert. Unter alltagsnahen Bedingungen werden die aufgebrachten Drehmomente bzw. die Gewichtskraft in kg der einzelnen Muskelgruppen erfasst und auf muskuläre Defizite und Dysbalancen überprüft. Jeder Teilnehmer erhält sein persönliches Ergebnis verständlich und anschaulich als farbigen Ausdruck.

Folgende Muskelgruppen können getestet werden:

  • Bauchmuskulatur
  • Rückenmuskulatur
  • Vordere und hintere Oberschenkelmuskulatur
  • Hüftadduktoren und -abduktoren
  • Lateralflexoren
  • Brust- und obere Rückenmuskulatur
  • Arm-Extensoren und -Flexoren
Betriebliches Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung